Startseite Displaying items by tag: Mops Erkrankung
Donnerstag, den 22. Oktober 2009 um 08:37 Uhr

Der Mops

Der Mops, der vermutlich ursprünglich aus China kommt und erst seit dem 15. Jahrhundert in Europa den Menschen erfreut,  ist ein Hund, den ich als den idealen Familienhund bezeichnen möchte. Im Gegensatz zu anderen Hunderassen erfreut der Mops seit vielen Jahren Groß und Klein und ist ein treuer Begleiter, der auch für Hundeanfänger geeignet ist. Durch seine fröhlichen, fidelen und treuen charakterlichen Stärken, ist er ein perfekter Partner.  

Mit den Jahren wurde der Mops jedoch, aufgrund des Rassestandards, vom ursprünglich agilen etwas hochbeinigen Hund, hin zu einem rundköpfig, dicken, plattnasigen Begleiter gezüchtet, der oftmals zu erheblichen gesundheitlichen Problemen neigt.

Die „süßen Schnarchgeräusche“ und die Kurzatmigkeit sind einige Anzeichen dafür, dass der Mops schlicht weg keine Luft bekommt. Auch in der heutigen Zeit, ist der Erstickungstod bei Möpsen und anderen „plattnasigen“ Rassen, immer noch ein Thema über das man natürlich öffentlich nicht gerne spricht.

Auch die möglichen Erkrankungen des Skelettapprates sind nicht zu unterschätzen. Leider wird hierüber nur selten in Verbänden und Zuchtstätten gesprochen. Wissentlich verpaart man Hunde, die starke Gelenkschäden haben. Ein Thema welches bei kleinen Hunderassen, wie hier beim Mops nur selten Gehör findet. Ein Zustand den es zu durchbrechen gilt. 

Für mich ist das Thema Gesundheit ein absolutes MUSS in der Hundezucht, denn der ethischen und moralischen Verantwortung, die wir als Menschen dem Tier gegenüber haben, muss man sich als Züchter stets bewußt sein und sich dieser stellen. Für Fragen zu diesem Thema stehe ich hier gerne zur Verfügung und berate Sie gerne bei Ihrer Entscheidungsfindung einen für Sie geeigneten Züchter zu finden.

 

Published in Uncategorized

Mostread

Zufallsbild

thumb_41.jpg

News